Neu in Bad Friedrichshall-Kochendorf: Sozialberatung der Diakonie

Dipl. Sozialpädagogin Sonja Biel

Die Diakonische Bezirksstelle Neuenstadt bietet ab sofort eine Terminsprechstunde zur Sozial- und Lebensberatung sowie Kurberatung in Kochendorf an.

Die Sprechstunde wird donnerstags 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus (Hauptstr. 25, Bad Friedrichshall-Kochendorf) stattfinden.

Dipl. Sozialpädagogin Sonja Biel wird Ihnen dort zum Beratungsgespräch zur Verfügung stehen.

Das Angebot ist kostenlos und für jeden offen.

Die diakonische Bezirksstelle unterstützt bei persönlichen, finanziellen oder sozialen Schwierigkeiten sowie in Not- und Krisensituationen.

Bitte melden Sie sich für die Sprechstunde an: telefonisch unter den Nummern 07139/7018 oder 0179/5668772 oder per E-Mail unter infodontospamme@gowaway.diakonie-neuenstadt.de

Alleinerziehenden-Treff mit Kinderbetreuung in Möckmühl

Das Projekt Jagsttalpaten ist eine Initiative des Kreisdiakonieverbandes Heilbronn mit Unterstützung der Arnfried und Hannelore Meyer-Stiftung.

Ehrenamtliche unterstützen Familien und Einzelpersonen in schwierigen Lebenslagen.

Falls Sie selbst Unterstützung benötigen oder sich gerne ehrenamtlich engagieren möchten, melden Sie sich gerne unter 06298-959518 (bitte hinterlassen Sie eine Nachricht, wir rufen Sie schnellstmöglich zurück) oder unter jagsttalpatendontospamme@gowaway.diakonie-heilbronn.de.

Neues Angebot der Jagsttalpaten: Alleinerziehend – aber nicht allein

Liebe Alleinerziehende,wir wollen einander kennenlernen und euch einen Ort für Begegnung, Austausch, Sachinformation, Entlastung und Entspannung bieten.

Wir laden ein zum

Alleinerziehenden-Treff mit Kinderbetreuungund gemeinsamem Kaffeetrinken im evangelischen Gemeindehaus Möckmühl

Samstag, 27. Oktober 2018, ab 15.00 Uhr

Gerne mit Anmeldung: jagsttalpatendontospamme@gowaway.diakonie-heilbronn.de oder 06298-959518

Angela Tatti, Projektleitung und Team

Aktion Herzenstasche 2018

Diakonie bedeutet gelebte Nächstenliebe in Wort und Tat. Die „Lebensmitteltaschenaktion“ der Diakonischen Bezirksstelle ist seit Jahren eine Aktion im evangelischen Kirchenbezirk Neuenstadt, die das Motto der Diakonie in anschaulicher und ganz praktischer Weise umsetzt. André Sommer hat als Leiter der Diakonischen Bezirksstelle die Aktion im vergangenen Jahr erstmals miterlebt und freut sich schon auf die anstehende Aktion im Advent 2018: „Letztes Jahr waren es über 100 Taschen, die wir in der Adventszeit verteilt haben. Ich habe bei der vergangenen Aktion in viele lächelnde Gesichter schauen dürfen. Vor allen Dingen die Menschen, die eine Tasche bekommen, freuen sich über die erfahrene Solidarität und den Besuch, den sie zusammen mit der Tasche bekommen. Aber auch die Spender freuen sich bei der Abgabe der Lebensmittel und Taschen. Sie wissen bei unserer Taschenaktion, dass ihre Sachen bei den Menschen aus der Region ankommen, die weniger haben und sich über die Gaben freuen.“ 

Die Herzenstaschen verteilt die Diakonie zusammen mit Partnereinrichtungen im ganzen Kirchenbezirk. Im Blick hat sie dabei besonders die Menschen mit kleinem Geldbeutel. Wer von Sozialleistungen (beispielsweise ALG II oder Grundsicherung im Alter) lebt, muss oft jeden Cent umdrehen um über die Runden zu kommen. Wie der vor zwei Jahren vorgestellte Armuts- und Reichtumsbericht Baden-Württemberg bestätigte, gibt es auch in unserem wohlhabenden Bundesland eine wachsende Zahl an Menschen, die von Armut betroffen sind. Diese Armut kann mit der Taschenaktion nicht bekämpft werden, es geht hier vielmehr um ein Zeichen der Solidarität und Mitmenschlichkeit mit den betroffenen Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen. 

Wer die Aktion unterstützen möchte, kann im Zeitraum 22.11. – 18.12.2018 der Diakonie eine Tasche oder Sachspenden zukommen lassen. Konserven, Nudeln, Reis, Zucker, Tee, Kaffee und andere haltbare Lebensmittel sind willkommen. Auch Kinderspielzeug, Socken oder andere kleine Geschenke können abgegeben werden. Bitte keine alkoholischen Getränke, unverpackte oder selbst zubereitete Lebensmittel abgeben, da wir diese nicht weitergeben dürfen. Überschüssige Spenden, die wir nicht im Rahmen der Taschenaktion weitergeben können, geben wir an die Tafel der Diakonie in Neckarsulm und im Jagsttal weiter. 

Sachspenden für die Taschenaktion können Sie gerne in der Diakonischen Bezirksstelle, Pfarrgasse 7, 74196 Neuenstadt, Tel. 07139-7018 (Mo-Fr von 9-12 Uhr außer mittwochs) oder im Diakonielädle, Öhringer Str. 2, 74196 Neuenstadt (Mo+Mi: 9-11 Uhr; Di+Do: 14-17 Uhr) oder bei ihrem nächstgelegenen ev. Pfarramt abgeben.

Veranstaltungen unserer Bezirksstelle