Unser Warenangebot

Das Diakonielädle bietet gut erhaltene Waren aus zweiter Hand an, die von Spenderinnen und Spendern aus der Region bei uns abgegeben werden. Die Waren werden zu sozial verträglichen Preisen an die Kunden weitergegeben, so dass insbesondere Menschen mit kleinem Geldbeutel im Diakonielädle eine gute und ortsnahe Einkaufsmöglichkeit für sich haben. 

Unser Warenangebot sehen Sie nachfolgend abgebildet und beschrieben. Regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich bei uns, denn unser Angebot ändert sich - Ihren Spenden sei Dank - ständig!

Kleidung, Schuhe, Bett- und Tischwäsche, Taschen

Wir bieten Kleidung und Schuhe für Frauen und Männer an. Wir haben auch ein kleines Sortiment an Kinder- und Babybekleidung. Dazu gibt es auch Taschen (Handtaschen, Rucksäcke, etc.) sowie Heimtextilien (Bettwäsche, Tischdecken, usw.)

Bücher

Wir haben im Laden zwei kleinere Bücherecken.

Bücher und Bildbände für Erwachsene. Hier finden Sie bestimmt für sich das ein oder andere lesenswerte Buch.

Kinderbücher für jedes Alter  finden Sie in unserer Kinderabteilung.

Hausrat, Spiele und andere schöne Dinge

Wir haben im Diakonielädle ein Regal mit Hausrat (z.B. Tassen, Bestecksets, Küchenutensilien). Weiterhin finden Sie im Laden Kinderspiele, Medien (DVDs, CDs, etc.), und Vieles, Vieles mehr.

Was wir aus Haftungsgründen nicht anbieten sind elektrische Geräte.
Kleine Möbelstücke, Kinderwägen und andere raumfüllende Gegenstände können wir nur dann anbieten, wenn unsere begrenzte Ladenfläche dies zulässt.

Das Konzept unseres Diakonielädles

  • das Diakonielädle bietet Menschen mit kleinem Geldbeutel Secondhandwaren zu sozialverträglichen Preisen an und ist damit ein Angebot um gezielt die Auswirkungen von Armut vor Ort zu lindern. Der Diakonieladen ist damit ein Ort des gelebten christlichen Glaubens, an dem Engagement und Zuwendung für Mitmenschen möglich und sichtbar werden.
  • der Diakonieladen nimmt Sachspenden von Spenderinnen und Spendern aus der Region an. Er ermöglicht damit einen sinnvollen Ausgleich von „zu viel und zu wenig“.
  • mit dem Betrieb des Diakonieladens verfolgt die diakonische Bezirksstelle keine Gewinnerzielungsabsicht. Etwaige Überschüsse aus dem Diakonieladen werden zur Erfüllung des gemeinnützigen, diakonischen Auftrages der Bezirksstelle verwandt.
  • der Diakonieladen wird durch Ehrenamt getragen. Der Laden ermöglicht den Ehrenamtlichen ein sinnvolles und langfristiges Engagement für andere Menschen. Die Ehrenamtlichen erhalten die Unterstützung und Wertschätzung für ihr Ehrenamt.
  • der Diakonieladen ist ein Treffpunkt für Menschen, ein Ort der zwischenmenschlichen Begegnung.